„Kalkuliertes Risiko“ – Wie Goldman-Vize Chris Matta und andere den Sprung ins Digitale wagen

Nur zwei Tage nach seiner Beförderung zum Vizepräsidenten verließ Chris Matta im vergangenen Dezember den Investmentriesen Goldman Sachs, um sich stattdessen ganz seinem Kryptofonds Crescent Crypto Asset Management widmen. So ungewöhnlich sein Schritt anmuten mag, so sehr macht der Wechsel vom höchsten Parkett des Bankenwesens in die Kryptowelt Schule. Dieser Tage wagen immer mehr Banker den Sprung in die noch unerschlossene Branche der Kryptofinanzen – unter ihnen zahlreiche Ehemalige aus dem Haus Goldman-Sachs. https://www.btc-echo.de/kalkuliertes-risiko-wie-goldman-vize-chris-matta-und-andere-den-sprung-ins-digitale-wagen/

Letzte Artikel von Ralf Herzog (Alle anzeigen)

Unsere Kategorien