Interview mit Bitbond-CEO Radoslav Albrecht: “Wir streben an unser Darlehensvolumen in 2018 zu verzehnfachen.”

Die meisten Blockchain-Unternehmen sind erst in den letzten Monaten gegründet worden und stecken nun in ICO-Vorbereitungen – nicht so Bitbond. Das Berliner Bitcoin-Startup gibt es bereits seit 2013 und auch ohne ICO befindet sich die globale Darlehensvermittlung auf Wachstumskurs. Bitbond verfügt über eine BaFin-Lizenz und kann somit vollumfänglich ein globales Kreditgeschäft betreiben. Das Peer-to-Peer-Lending-Network ermöglicht eine direkte Transaktionsabwicklung zwischen Kreditnehmer und Kreditgeber via Bitcoin. Insbesondere Kleinunternehmer in Schwellenländern können, auch ohne ein reguläres Bankkonto, Kredite in Anspruch nehmen – ganz dem übergeordneten Blockchain-Narrativ banking the unbanked. Was sich alles in letzter Zeit bei Bitbond getan hat und wie die Zukunft von Bitcoin aussieht haben wir den CEO Radoslav Albrecht im persönlichen Interview gefragt:

Was hat sich seit unserem letzten Interview (2016) bei Bitbond alles getan? https://www.btc-echo.de/interview-mit-bitbond-ceo-radoslav-albrecht-wir-streben-an-unser-darlehensvolumen-in-2018-zu-verzehnfachen/

Letzte Artikel von Ralf Herzog (Alle anzeigen)

Unsere Kategorien